Suchformular

Teesorten für Kombucha

Welchen Tee sollte man benutzen?

Loser Schwarzer Tee

Neben dem Teepilz benötigt man natürlich auch Tee. Dafür kannst du verschiedene Sorten benutzen. Vor- und Nachteile stellen wir hier vor.

Um ein originales Kombucha-Getränk herstellen zu können, benötigt man nicht nur einen Teepilz, sondern auch einen leckeren Tee. In dieser Hinsicht sind dir keine Grenzen gesetzt. Alles, was schmeckt, kann benutzt werden. Dabei stehen die traditionellen Sorten zur Auswahl:

  • Grüner Tee
  • Schwarzer Tee
  • Früchtetee

Wofür braucht man den Tee?

Der Kombucha-Teepilz benötigt den Stickstoff aus den Teesorten, damit er gesund wachsen und gedeihen kann. Eine Frühlingsernte ist aus diesem Grunde vorzuziehen. Natürlich sorgt der Tee auch für eine individuelle Geschmacksnote im späteren Getränk.

Frühlingsernte bevorzugen

Teepflanzen bringen im Frühjahr kräftige Triebe und geschmeidige Blätter hervor. Dies liegt an milden Temperaturen, ausreichenden Niederschlagsmengen und Ruhepause im vorigen Winter.

Eine Anreicherung von Stickstoff wird im Frühling ebenfalls durch die dann herrschenden Lichtverhältnisse begünstigt. Diese sind für Aminosäuren und Vitamine ebenso zuträglich, die dem Tee den Geschmack geben.

Aus diesen Gründen gibt es bei hochqualitativen Grüntees ausschließlich Frühlingspflückungen. Mit Pflanzenschutzmittel sind diese Teesorten sehr gering belastet, was ein weiterer Pluspunkt ist. Auf dieses wird verzichtet, da die milden Temperaturen noch keinen Schädlingsbefall hervorbringen.

Welchen Tee aussuchen?

Die Teewahl ist ganz dem Kombucha-Genießer überlassen. Ob Grün-, Früchte- oder Schwarzteesorte, das kann die eigene Vorliebe entscheiden. Allerdings sollte man auf ein paar Dinge achten.

Keine Kräuter-Tees

Ätherische Öle können antimikrobiell wirken. Dies bedeutet, dass diese das Wachstum von Mikroorganismen hemmen.

Der Teepilz besteht vorwiegend aus Bakterien und Hefen. Da dies beides Mikroorganismen sind, würden die ätherischen Öle auch diese hemmen.

Aus diesem Grund ist von Öl-haltigen Kräutern dringend abzuraten.

Aromatisierte Tees

Aromatisierter Tee ist nicht so geeignet, da verschiedene Stoffe dem Tee an sich beigemischt wurden und sich negativ auf den Pilz auswirken können.

Auf Qualität achten

Ebenfalls sollte man auf hohe Qualität achten. Viele billige, herkömmliche Tees sind mit Pflanzenschutzmitteln und Zusatzstoffen belastet. Die Verarbeitung lässt auch in einigen Fällen zu wünschen übrig, sodass auf diesem Weg viele Inhaltsstoffe verloren gehen.

TeebeutelSencha - Grüntee-Beutel

Wir empfehlen Bio-Tee aus kontrolliert ökologischen Anbau. Meist bietet loser Tee eine bessere Qualität als Tee aus Teebeuteln.

Kommentare zu Teesorten für Kombucha

0 User haben einen Kommentar geschrieben.
Sei die / der Erste und schreibe deine Erfahrungen zu diesem Thema!

Navigation

Mit Kefucha.de sollen die altbekannten Getränke Milchkefir, Wasserkefir und Kombucha wieder an Bekanntheit gewinnen. Mit vielen Anleitungen, Informationen und Tipps bietet diese Plattform alles, was für die Herstellung der Getränke notwendig zu wissen ist.