Suchformular

Haltbarkeit und Lagerung

Wie lager ich Milchkefir richtig und wie lange ist er haltbar?

Du hast einen Kefirkristall und bist ein paar Tage außer Landes? Kein Problem, wie zeigen dir eine paar Methoden, um die wertvolle Knolle richtig aufzubewahren.

Man hat es endlich über sich gebracht und einen Kefirkristall gekauft. Auch einige Kefirgetränke sind in der letzten Zeit entstanden. Allerdings besteht der Alltag nicht nur aus dem selber machen von Lebensmitteln. Wer im Jahr in den Urlaub fährt oder für ein paar Tage auf beruflichen Meetings gehen muss, der hat ein Problem: Das Haltbarmachen der Kefirknolle. Denn ohne die richtige Pflege kann diese eingehen!

Kefirkristall bei Reisen lagern

Wie schön wäre es doch, den Kefir bei Reisen einfach in einem verschraubten Glas mitnehmen zu können. So hätte man jeden morgen frischen, eigenen Kefir. Bei Fernreisen ist dies aber schon gesetzlich nicht möglich oder einfach unpraktisch. In diesem Fall gibt es drei Lager-Möglichkeiten:

Die Urlaubsvertätung

Erstens: Du suchst dir eine Urlaubspflege für den Kefir. Mit den richtigen Anweisungen kann sich zum Beispiel dein Nachbar um die Knolle kümmern, wie er sich auch um deine Blumen kümmert.

Im Kühlschrank aufbewahren

Zweitens: Der Kefirkristall wird in einem neuen Ansatz in Kühlschrank aufbewahrt. Dieser Ansatz besteht aus 2/3 Wasser und 1/3 Milch. Durch die Kombination aus Wasser, Milch und Kühlschrank arbeitet der Kefir nicht so stark und kann bis zu 3 Wochen ohne pflege überdauern. Das daraus entstehende Getränk ist nicht genießbar und sollte weggeschüttet werden. Zudem benötigt der Kefir eine bestimmte Zeit, bis er wieder seine ganze Kraft erlangt hat.

Einfrieren (gefährlich für die Kultur)

Eine dritte Möglichkeit wäre das Einfrieren im Tiefkühlfach. Diese Alternativen ist aber nicht immer erfolgreich und sollt nicht ohne einen Ersatzkefir ausgetestet werden. Wenn der Kristall nicht vollkommen abstirbt, benötigt er nach dieser Methode mehrere Wochen, bevor er wieder einsatzfähig ist.

Fertigen Kefir licht geschützt lagern

Milch und deren Erzeugnisse sind im Allgemeinen lichtempfindlich. Denn dadurch verändern sich die Eiweiß- und Fettstoffe. Wenn man also sein selbst gemachtes Kefirgetränk lagert, sollte dies nicht zu nahe an Lichtquellen geschehen. Es eignet sich ein kühler, dunkler Ort am Besten für die Lagerung. Eine kältere Lagernische oder der Kühlschrank ist dafür optimal.

Kefir mit aufgewölbtem Deckel

Milchprodukte mit aufgewölbten Deckeln sind in der Regel nicht mehr für den Verzehr geeignet. Die Wölbung entsteht durch Gasbildung und Gärung. Diese entstehen durch mikrobiologische Veränderungen.

Bei traditionellem Kefir besteht jedoch eine Ausnahme. Dieser kann weiterhin verzehrt werden, sollte er nicht von Schimmel befallen sein und ungewöhnliche Gerüche abgeben.

Bei Kefir mild hingegen, sollte keine Wölbung stattfinden, da die eingesetzten Bakterien wenig Kohlensäure erzeugen.

Kommentare zu Haltbarkeit und Lagerung

1 User hat einen Kommentar geschrieben.
Teile auch Du Deine Erfahrungen schreibe ein Kommentar zu diesem Thema!

Ich möchte wissen, ob man den fertrigen Kefir ( nicht die Knolle) einfrieren kann. Sozusagen, um ihn später, wenn man ihn zum Beispiel für eine Party braucht, wieder aufzutauen und in größerere Menge zur Verfügung zu haben. Mit Milch geht das, wenn man sie nach dem Auftauprozess kräftig schüttelt.... Mit Kefir?
von am

Navigation

Mit Kefucha.de sollen die altbekannten Getränke Milchkefir, Wasserkefir und Kombucha wieder an Bekanntheit gewinnen. Mit vielen Anleitungen, Informationen und Tipps bietet diese Plattform alles, was für die Herstellung der Getränke notwendig zu wissen ist.