Suchformular

Ist Kefir gesund?

Gesundheitliche Wirkung von Kefir

Die positiven und lebensverlängernden Eigenschaften von Milchkefir werden oft mit dem Lebensalter Einiger in den Ursprungsregionen (Rumänen und Bulgaren) gleichgesetzt.

Menschen, die in Regionen der Welt leben, in denen Milchkefir öfter konsumiert wird, verfügen oft über ein hohes Lebensalter. Wie bei vielen anderen fermentierten Lebensmitteln auch kann der Grund hierfür am Milchkefir und dessen Inhaltsstoffen liegen.

Positive Wirkung von Milchkefir

Dem Milchkefir werden viele positive Wirkungen nachgesagt. Wissenschaftlich belegt sind diese in vielen Fällen nicht. Die meisten dieser Wirkungen werden durch Erfahrungen und dem Volksglauben überliefert:

  • Effektiv bei Magen-Darm-Erkrankungen und Entzündungen
  • Verbessert die Beschwerden von Morbus Crohn Patienten
  • Vermindert die allergische Reaktion von Nahrungsmittelallergien
  • Aktivierung des Immunsystems
  • Unterstützung der Darmflora
  • Vermindert das Krebsrisiko, im besonderen Brustkrebs

Heilwirkungen von natürlichen Mitteln treten meist über eine längere Zeit ein. So sollte man nicht nach dem ersten Liter dieses Getränk von spürbaren Veränderungen ausgehen. Bei regelmäßigem Verzehr berichten viele von einer Steigerung ihres Wohlbefindens.

Hilft bei Morbus Crohn

Es gibt viele Morbus-Crohn-Betroffene, die Positives über die Einnahme von Milchkefir berichten. Wie die folgende Studie zeigt, kann dies durchaus einen Zusammenhang ergeben.

Studien über Kefir, die eine Wirkung bestätigen

Indonesische Studie über Kefir

In einer Studie von Indonesischen Wissenschaftlern mit Ratten konnten positive Studienziele über Milchkefir gewonnen werden.
Im Versuch wurden Ratten mit 200 Gramm Kefir über 30 Tage lang gefüttert. Im Kontrast zu der Kontrollgruppe konnte eine Senkung des Blutzuckerspiegels und den Zytokinen IL6 und IL6 festgestellt werden. Ebenfalls waren die Werte von IL10 erhöht.

IL-10 ist ein wichtiger Botenstoff des Immunsystems im Verdauungstrakt. Eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) geht meist mit einem Mangel dieses Botenstoffes einher.

Positive Studie bei verätzten Speiseröhren

In der Studie "The early anti-inflammatory effect of Kefir in experimental corrosive esophagitis" wird über die positive Wirkung von Kefir bei ätzenden Mitteln berichtet.
Im Versuch wurden Ratten mit einem ätzenden Mittel infiziert. Die Ratten wurden in drei Gruppen geprüft.

  • Gruppe I war eine Kontrollgruppe, welche keine ätzenden Mitteln bekommen hatte
  • Gruppe II wurde nicht mit Kefir behandelt
  • Gruppe III erhielt eine Behandlung mit Kefir

Nach einem Tag wurden in Gruppe II bei drei Ratten Entzündungen und Verletzungen in der Schleimhaut festgestellt. Bei der behandelten Gruppe III war keine Entzündung feststellbar, jedoch bei einer Ratte eine verletzte Schleimhaut.

Nach sieben Tagen wurden in Gruppe II vier und in Gruppe III drei Ratten mit Entzündung festgestellt. Die verletzten Schleimhäute waren in beiden Gruppen gleich hoch (drei).

Hohe Kollagenwerte konnten in zwei Ratten von Gruppe II und in vier Ratten von Gruppe III festgestellt werden.

Durch die Wirkung des Gerüstprotein Kollagen heilen unsere Wunden. Es ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Haut und des Bindegewebes.

Da bei Sodbrennen auch eine Speisenröhrenentzündung vorkommen kann, könnte man Kefir als Mittel zur Verbesserung annehmen. Leider ist die Wirkung dieser Studie auf Menschen nicht bestätigt.

Statistisch gegen Brustkrebs

In einer Fall-Kontroll-Studie in Holland konnte ein statischer Zusammenhang zwischen Brustkrebsbetroffenen Personen und fermentierten Milchprodukten festgestellt werden.

Bei einem regelmäßigen Verzehr von 225 Gramm fermentierten Milchprodukten sank das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Die Wissenschaftler stellten fest, dass diese Personen 1,59-mal weniger an Brustkrebs zu leiden hatten.

Zur Studie: Consumption of Fermented Milk Products and Breast Cancer: A Case-Control Study in the Netherlands

Kommentare zu Ist Kefir gesund?

0 User haben einen Kommentar geschrieben.
Sei die / der Erste und schreibe deine Erfahrungen zu diesem Thema!

Navigation

Mit Kefucha.de sollen die altbekannten Getränke Milchkefir, Wasserkefir und Kombucha wieder an Bekanntheit gewinnen. Mit vielen Anleitungen, Informationen und Tipps bietet diese Plattform alles, was für die Herstellung der Getränke notwendig zu wissen ist.