Suchformular

Rohkost Wasserkefir

Roher Wasserkefir in Rohkost-Qualität

Wasserkefir aus Rohkost

Auch Rohköstlern müssen den erfrischenden Geschmack des Wasserkefirs nicht missen. Mit nur wenigen rohen Produkten kann dieser einfach hergestellt werden.

Was benötige ich für den Rohkost-Wasserkefir?

Normalerweise wird für den Wasserkefir handelsüblicher Zucker verwendet. Dieser ist in der Regel nicht roh und so würde sich kein Rohkost-Wasserkefir herstellen lassen. Um also ein derartiges Getränk herstellen zu können, benötigt man Zuckeralternativen. Die restlichen Bestandteile des Wasserkefirs können getrost von einer herkömmlichen Anleitung übernommen werden.

Welcher Zucker darf es sein?

Nicht jeder Zucker-Ersatzstoff ist für den Kefir geeignet. Das liegt nicht nur daran, dass sie teilweise nicht roh sind, sondern auch rar an diversen Inhaltsstoffen.

Agavendicksaft auf einem LöffelAgavendicksaft

Honig zum Beispiel würde aktiv gegen die enthaltenen Mikroorganismen in den Kefirknollen ankämpfen. Süßungsmittel wie Stevia enthalten keinen Zucker und den Bakterien würde die Nahrungsgrundlage fehlen.

Kokosblütenzucker enthält viel Saccharose, welcher gut für die Fermentation genutzt werden kann. Auch der Geschmack, sofern dieser nicht von anderen Trockenfrüchten übertönt wird, geht in das anschließende Getränk über.

Auch mit Agavendicksaft lässt sich Wasserkefir selber machen. Hier ist jedoch der Fructoseanteil höher und das Getränk wird etwas milder und weniger alkoholhaltig.

Doch Vorsicht, nicht jeder Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft wird in Rohkost-Qualität vertrieben. Wir haben einige Quellen zusammengetragen, bei dem dies der Fall ist. Da die Produktion aufwendiger ist, sind leider auch die Preise etwas höher.

Die Trockenfrüchte

Die Trockenfrüchte sind hauptsächlich für den Geschmack verantwortlich. Doch sollte nicht vergessen werden, dass diese ebenfalls viel Zucker enthalten. So können die ebenfalls als rohe Zuckerquelle genutzt werden. Besonders Früchte, wie Pflaumen oder Datteln, die viel zuckern, liefern eine gute Grundlage für die Fermentation.

Trockenfrüchte für den WasserkefirTrockenfrüchte

Der Wahl von Trockenfrüchten sind keine Grenzen gesetzt. Sie können je nach Geschmack und Vorlieben gewählt werden. Doch sollte man hier beachten, dass nicht alle Trockenfrüchte in Rohkostqualität getrocknet werden. Hier listen wir die Hersteller auf, die mit einer Rohkost-Auszeichnung versehen sind.

Rohkost-Wasserkefir selber machen

Das Selbermachen eines Rohkost-Wasserkefirs ist genauso simpel, wie der herkömmliche Wasserkefir. Wir stellen hier kurz ein einfaches Rezept vor:

  1. Den Agavendicksaft bzw. den Kokosblütenzucker mit dem Wasser vermischen
  2. Die gewünschten Trockenfrüchte und die Kefirknollen hinzugeben
  3. Zitronenscheiben / -spalten dazugeben
  4. Das Gärgefäß leicht schließen
  5. An einem sonnengeschützen und warmen Ort reifen lassen
  6. Nach 2 bis 3 Tagen die Kefirkristalle mit einem Kunststoffsieb abschöpfen
  7. Kefirkristalle in neuen Ansatz geben (nach 2-3 Ansatz die Kristalle unter kühlem Wasser abspülen)

Kommentare zu Rohkost Wasserkefir

0 User haben einen Kommentar geschrieben.
Sei die / der Erste und schreibe deine Erfahrungen zu diesem Thema!

Navigation

Mit Kefucha.de sollen die altbekannten Getränke Milchkefir, Wasserkefir und Kombucha wieder an Bekanntheit gewinnen. Mit vielen Anleitungen, Informationen und Tipps bietet diese Plattform alles, was für die Herstellung der Getränke notwendig zu wissen ist.